Burgfräulein Kostüme für Mädchen und Damen

Hier werden in Kürze Burgfräulein Kostüme für Mädchen und Damen vorgestellt. Außerdem gibt es alles, was zum perfekten Burgfräulein Kostüm dazugehört: Vom Kleid über die Accessoires, bis hin zur Frisur und Schminkideen.

Direkt zu den Inhalten springen:

Burgfräulein Kostüme für Kinder

Burgfräulein Kleid für Mädchen

Burgfräulein Kostüme für Damen

Burgfräulein Kostüm Damen
Damenkostüm – Werbung


Burgfrau Kostüm

Werbung*



Burgfräulein Kostüm selbst machen

Burgfräulein Hut selbst basteln

Wer auf die Schnelle noch einen spitzen Hut für sein Burgfräulein Kostüm braucht, findet hier eine Anleitung von HilfreichTV für einen kleinen kegelförmigen Hut aus farbigem Tonkarton. Den Karton kann man in jeder beliebigen Farbe passend zur Farbe des Kleides wählen. Anschließend kann man den Hut noch mit Glitzersteinen, Bändern oder einem Stück herunterhängendem Tüll verzieren.

Videoquelle: HilfreichTV – veröffenlicht am 10.04.12 auf youtube.com


Burgfräulein Frisuren

Oft gehört eine Kopfbedeckung* in Form eines Hutes, einer Haube oder eines Reifen zum Burgfräulein Kostüm. Trotzdem hatten die Damen auf der Burg auch oft aufwendige Frisuren. Besonders Flechtfrisuren waren zur Zeit des Mittelalter beliebt. Dabei wurden zum Beispiel lange geflochtene oder gedrehte Zöpfe getragen oder häufig auch Flechtzöpfe, die zu einer Schnecke aufgedreht wurden.

Anleitungen: Wer auf Youtube nach „mittelalterliche Frisur“ sucht, findet für jede Haarlänge Ideen und Frisier-Anleitungen zum Nachmachen.

Gleich 4 schöne Frisuren werden im folgenden Video von TheBeauty2go gezeigt:

Videoquelle: TheBeauty2go – veröffentlicht am 15.05.2016 auf youtube.com

Inspiration: Auch auf Pinterest gibt es einige Fotos mit Burgfräulein Frisuren. Auf dieser Pinnwand haben wir viele davon gesammelt. Pinterest ist auch generell eine gute Inspirationsquelle für Kostümideen.

 

Burgfräulein Frisur
Burgfräulein Frisur

Accessoires verwenden: Ebenfalls eine gute Idee ist es, vorhandene Accessoires wie zum Beispiel eine Perlenkette, Bänder oder Tücher in die Haare einzuarbeiten. So kann man mit einfachen Mittel schöne Frisuren passend zum Burgfräulein Kostüm zaubern.

Haarteile & Perücken: Wer sehr kurze Haare hat und trotzdem eine traditionelle Burgfräulein Frisur möchte, kann fürs Faschingskostüm auch auf eine lange Perücke oder Haarteile zum Anstecken zurückgreifen. Diese gibt es auch bereits mit fertig geflochtenen Zöpfen.

 

 


Burgfräulein schminken

Zum Burgfräulein schminken können wir diese Schminkanleitung mit Fotos von Aduis.de empfehlen.


Was ist ein Burgfräulein?

Burgfräulein bezeichnete man im Mittelalter adelige, junge Damen, die auf der Burg wohnten. Oft waren es die Töchter der Ritter und Burgherren.

Wie lebten Burgfräulein?

Burgfräulein mit Hut zum Ausmalen
Burgfräulein zum Ausmalen

Während die Jungen im Alter von 7 Jahren die heimische Burg verließen, um auf der Burg eines anderen Ritters als Knappe erzogen zu werden, blieben die jungen Mädchen zu Hause und wurden wohl behütet. Die jungen Fräuleins waren meist der Burgherrin unterstellt und sollten zu wohlerzogenen Damen heranwachsen.

Sie lernten Tätigkeiten wie Nähen, Sticken oder den Umgang mit dem Spinnrad. Auch Zeichnen oder das Einüben mittelalterlicher Tänze gehörte zu ihren Beschäftigungen.

Im Mittelalter kam es oft vor, dass die Mädchen bereits im Kindesalter einem Bräutigam versprochen wurden und früh verheiratet wurden. Großes Mitspracherecht bei der Auswahl des zukünftigen Ehemannes hatten sie dabei üblicherweise nicht. Nach der Hochzeit folgte die Frau ihrem Mann auf dessen Burg.

Wie sah die Kleidung der Burgfräulein aus?

Die Bekleidung der Frauen im Mittelalter bestand oftmals aus einem bodenlangen Untergewand mit langen Armen und einem zweiten, etwa knöchellangen Kleid, das darüber gezogen wurde. Während die Überkleider der ärmeren Frauen eng anliegende Ärmel hatten, zeichneten sich die Gewänder der Burgfräulein durch weite Ärmel aus, die nach unten hin oft spitz zuliefen. Die weiten, sitzen Ärmel sind auch bei vielen Burgfräulein Kostümen zu finden. Manchmal wurde über dieser Kleidung auch noch ein Mantel getragen.

Leinen, Hanffasern oder Schafwolle waren die üblichen Materialien für die Kleidung. Burgfräulein, die zu den höheren Ständen gehörten, konnten sich zusätzlich oft noch importierte Stoffe wie Seide leisten. Auch bei den Farben gab es unterschiede zwischen wohlhabenden Ständen und einfachen Leuten. Seltene und schwierig zu gewinnende Farben wie zum Beispiel intensives Indigo-Blau oder Purpur-Rot waren so teuer, dass es dem Adel vorbehalten blieb.

Die Kleider der Burgfräulein unterschieden sich außerdem durch Verzierungen von denen der ärmeren Leute.

Zur damaligen Zeit war es üblich, dass verheiratete Frauen ihre Haare bedeckten. Je nach Region und Epoche sah man Hauben, Hüte, Schleiertücher, Gebände oder verzierte Reifen. Der kegelförmige Hut mit Schleppe, der zu einem charakteristischen Merkmal für Burgfräulein Kostüme geworden ist, stammt übrigens aus dem späten Mittelalter.

Wie auch heute veränderte sich die Mode damals mit der Zeit. Und auch regional gab es Unterschiede. Für alle, die sich als Burgfräulein verkleiden möchten bedeutet das eine große Auswahl an verschiedenen Stilen aus denen man sich das Burgfräulein Kostüm heraussuchen kann, das am ehesten der eigenen Vorstellung von einem Burgfräulein entspricht.

 


Weitere Kostüme mittelalterlicher Charaktere:

  • Wer ein eher ausgefallenes Kostüm sucht, das zum Thema Mittelalter passt, kann ein Hoffnarr Kostüm interessant sein. Das sieht man nicht so häufig und es gibt sehr lustige Verkleidungen als Hofnarr.
  • Beim Fasching sieht man hauptsächlich Jungen im Ritterkostüm. Aber auch für Mädchen kann das ein cooles Kostüm sein.
  • Ein Drachenkostüm ist nicht nur für Fasching eine tolle Verkleidung. Auch beim Drachen Kindergeburtstag oder zu Halloween kannman damit viel Spaß haben.