Übernachten in einer Burg

Ritter Abenteuer

Wer die Schauplätze der Ritter und Burgfräulein hautnah erleben will, der kann im Urlaub in einer richtigen Burg übernachten.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten aus denen man je nach Vorliebe und Budget die passende auswählen kann:

  1. Burghotels
  2. Jugendherbergen
  3. Campingplätze
  4. Mittelaltercamps

 

1. Burghotels

In einem historischen Burggebäude schlafen und sich dabei fühlen wie ein echter Ritter oder eine Edelfrau.

Auch wenn die Gebäude bereits mehrere hundert Jahre alt sind, muss man dabei nicht auf die Annehmlichkeiten eines modernen Hotels verzichten. Elektrizität, Heizung und fließendes Wasser machen das Residieren etwas angenehmer als es die Burgbewohner damals hatten. Trotzdem fühlt man sich direkt in die Ritterzeit zurückversetzt, wenn man so ein historisches Schloss- oder Burggebäude betritt.

Die besonderen Räumlichkeiten und das Ambiente machen den Uraub in einem Burghotel zum Erlebnis.

Lass dich hier bei travelbook von den 8 beliebtesten Burghotels inspirieren!

 


2. Jugendherbergen

Übernachten in einer Burg muss nicht teuer sein. Es gibt auch einige Jugendherbergen, die in Burggebäuden untergebracht sind. Dort kann man auch mit kleinem Budget einen tollen Aufenthalt in einer richtigen Burg verbringen.

Burg Urlaub mit Kindern
Burg Urlaub mit Kindern

Das tolle bei Jugendherbergen ist, dass sie auf Familien mit Kindern ausgelegt sind. Deshalb bieten viele auch kindgerechte Unterhaltungsprogramme und Aktionen rund um das Burgleben an.

Interessante Jugendherbergen findet man in ganz Deutschland und die meisten davon sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

➔ Hier gibt es eine Liste mit Jugendherbergen in Burgen oder gar Schlössern.

 

 


3. Campingplätze

Eine weitere spannende Möglichkeit sind Campingpätze, die auf oder dicht bei einem Burggelände liegen. Zum Beispiel der Campingplatz Burg Lahneck oder der Platz Burg Eltz, wo es geich mehrere Burgen in der Nähe gibt.

Bei solchen Plätzen hat man oft einen tollen Ausblick auf eine Burg. Und es ist ein perfekter Ausgangspunkt, um eine oder mehrere Ritterburgen zu erkunden.


 4. Mittelaltercamps für Kinder

Mittelaltercamps sind eine tolle Gelegenheit auf einer Burg zu wohnen und gleichzeitig das Leben der Menschen im Mittelalter kennen zu lernen. Übernachtet wird in Zelten auf dem Burgplatz oder sogar in den alten Burgmauern.

Es gibt viele Aktivitäten rund um das Leben im Mittelalter: Gewänder basteln, Singen von alten Liedern oder Spielen von abenteuerlichen Mittelalterspielen. Ein Lagerfeuer mit Stockbrot darf bei einem Mittelaltercamp natürlich auch nicht fehlen!

Viele Mittelaltercamps können die Kinder alleine ohne Eltern besuchen. Die Kinder wohnen dann während des Ferienlagers zusammen mit Jugendleitern auf der Burg. Der Vorteil dieser Burgübernachtungen ist, dass sie dabei auch andere Kinder kennen lernen. Die Freizeit ist meist nicht teuer, da viele solcher Freizeiten von Kirchen oder Jugendorganisationen gefördert werden und die Burg eine günstige Übernachtungsmöglichkeit bietet.

Ein Mittelaltercamp wird zum Beispiel von der Evangelischen Jugendzentrale Otterbach oder auf dem Johannitergut Beinrode angeboten.


Mehr entdecken zum Thema Ritter und Burgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*