Ritterspiele Kindergeburtstag

Ritterspiele Kindergeburtstag: Ritter wollen sich in Turnieren messen und Abenteuer erleben. Klar, dass da bei einem Rittergeburtstag zünftige Spiele nicht fehlen dürfen.

Hier stellen wir eine ganze Reihe an Ritterparty Spielen vor, aus denen ihr euch die passenden für euer Riterturnier zusammenstellen könnt.

Einige sind eher für draußen geeignet, aber viele können auch drinnen gespielt werden.


Ritterspiele Kindergeburtstag – Spielesammlung


1. Spielideen für Draußen

Lanzenstechen

Lanzenkämfe waren ein fester Bestandteil bei jedem Ritterturnier. Beim Kindergeburtstag bekämfen wir uns damit aber nicht gegenseitig, sondern benutzen die Lanzen, um unser Geschick zu beweisen.

Dafür braucht man Lanzen aus Weidenruten und Ringe, von einem Ringewerfspiel, oder vom Tauchen im Schwimmbad. Alternativ kann man auch einfach Ringe aus Pappkarton selbst ausschneiden.

Die Ringe werden mit Kreppband an einem Baum, Schaukelgrüst oder Ähnlichem aufgehängt. Die Ritter „reiten“ nacheinander im Pferdegalopp unter den Ringen durch und versuchen die Ringe mit ihrer Lanze aufzuspießen und herunterzureißen. Jeder Erfolg wird vom Pulikum bejubelt. Am Ende können die erbeuteten Ringe gegen einen kleinen Preis eingetauscht werden.


Ritterliches Ringewerfen

Auch dieses Spiel dreht sich um Lanzen und Ringe. Am besten nimmt man hier Ringe aus Pappe. Diese kann das Geburtstagskind in der Woche davor schon selbst basteln.

Je 2 Ritter bilden ein Team. Einer davon hält die Lanze und versucht die Pappringe aufzufangen, die der andere versucht über die Lanze zu werfen. Die Schwierigkeit besteht darin, dass jeder hinter seiner Markierungslinie bleiben muss. Der Turniermeister stoppt die Zeit. Das Team, das nach 3 Minuten die meisten Ringe auf der Lanze hat, hat gewonnen.

Dieses Ritterspiel ist auch für drinnen geeignet, wenn man ein großes Zimmer hat und die Möbel etwas zur Seite rückt.


Die Burg brennt!

Wenn es auf einer Burg mal brennt, muss schnell Wasser her. Natürlich wäre ein echtes Feuer zu gefährlich. Deshalb trainieren wir, indem wir das Wasser aus dem Brunnen in einen Löscheimer bringen.

Dafür braucht es einen großen Brunnen (z.B. eine Wäschewanne), der mit Wasser gefüllt wird und 2 Löscheimer die ein paar Meter weiter platziert werden. Je nach Alter der Kinder kann man die Entfernung anpassen. Außerdem braucht man 2 gleichgroße Gefäße zum Wassertransport (z.B. Schüsseln etc.).

Die Kinder werden in 2 Ritterteams eingeteilt. Auf das Startsignal hin schöpfen sie Wasser aus dem Brunnen, laufen damit zum Löscheimer und füllen es dort hinein. Bei jüngeren Kindern kann das eine gerade Strecke auf der Wiese sein, bei älteren kann man Hindernisse einbauen. Eine Höhle, durch die man kriechen muss  oder eine schmale Brücke (Holzdiele) über die man mit dem Wassergefäß balancieren muss, ohne etwas zu verschütten. Die Kinder laufen dabei am besten nacheinander und lösen sich ab, indem sie das Schöpfgefäß an den Nächsten übergeben. Dann gibt es keine Zusammenstöße. Wer gerade nicht dran ist mit Laufen, hilft beim Anfeuern. Das Team, das seinen Eimer mit Löschwasser als erstes bis zum Überlaufen füllt, hat gewonnen.


Ausflug zur Burg

Diese Idee ist kein Spiel, macht aber mindestens genauso viel Spaß! Wer eine Burg oder Ruine in Laufweite hat, kann bei schönem Wetter einen Ausflug dort hin in Betracht ziehen. Eine echte Burg zu entdecken ist spannend und lehrreich zugleich.

 


2. Kindergeburtstag Ritterspiele für drinnen

Der Kindergburtstag ist im Winter oder es hat sich Regen angekündigt? Kein Problem, denn es gibt auch einige gute Ritterspiele, die man in der Wohnung spielen kann.

Das Ritterquiz

Ab welchem Alter konnte man Ritter werden? Wer half dem Ritter in seine Rüstung? Und welchem Zweck diente der Burggraben? Beim Ritterquiz können die Kinder ihr Wissen über das Mittelalter testen.

➔ Hier haben wir Quizfragen zum Ausdrucken zusammengestellt.

 


Kampf gegen den Drachen

Hört, hört, ihr Leute! Im Keller der Geburtstagsburg ist ein Schatz versteckt. Doch ein gefräßiger Drache hat den Schlüssel zur Schatztruhe gefressen. Der einzige Schlüssel befindet sich jetzt im Bauch des Drachens und es bedarf der tapfersten Ritter des Landes, um ihn zurückzubekommen.

Dieses Spiel benötigt etwas mehr Vorbereitung bevor die Party beginnt. Denn der zu bekämpfende Drache muss im Vorfeld gebastelt werden. Und auch die Schatzkiste will vorbereitet sein.

Dazu nimmt man eine Truhe oder Kiste und umwickelt sie mit einer Kette, die mit einem Vorhängeschloss (mit Schlüssel) gesichert wird. In die Truhe kann man die Mitgebsel für die Geburtstagsgäste hineintun oder man füllt sie mit Süßigkeiten oder selbst gebackenen Ritterkeksen.

Für den Drachen werden die Umrisse des Tieres auf Pappe oder grünen Tonkarton gezeichnet und ausgeschnitten. Dann den Schlüssel des Vorhängeschlosses in einen Luftballon stecken und diesen aufblasen. Damit es nicht zu einfach wird, werden noch weitere Luftballons mit kleinen Goldtalern aus Schokolade oder anderen Süßigkeiten befüllt und auch einige leere Luftballons aufgeblasen. Es sollte mindestens ein Ballon für jedes Kind vorhanden sein. Die Luftballons dann auf dem Bauch des Drachens befestigen.

Das Spiel:

Der Drache mit den Ballons wird hoch an der Wand  aufgehängt. Er sollte höher hängen, als die Kinder groß sind. Wenn man ihn schon zu Beginn der Party aufhängt, hat man direkt eine schöne Wanddekoration.

Nacheinander treten dann die Ritter gegen den Drachen an. Wer an der Reihe ist, wählt einen Ballon aus und versucht ihn mit seinem Schwert zum Zerplatzen zu bringen. Ob durch Hochspringen, auf einer Räuberleiter oder auf dem Rücken eines Knappen – alles ist erlaubt, um den Drachen zu erreichen. Die Spannung ist groß, wenn beim Drachenkampf ein Ballon platzt: Befindet sich darin der Schlüssel zum Schatz? Oder ein Goldtaler? Oder ist der Luftballon leer? Spätestens wenn alle Ballons kaputt sind, sollte der Schlüssel aufgetaucht sein. Mit dem befreiten Schlüssel macht sich die Ritterbande auf die Suche nach der Schatzkiste.

 


Preise für die Sieger

Nicht vergessen: Orden oder Urkunden für die siegreichen Ritter vorbereiten!


Ein paar Tipps zu Spielen beim Kindergeburtstag

  • Die zeitliche Planung ist nicht ganz einfach bei einer Kinderparty. Oft vergeht die Zeit so schnell, dass man gar nicht alle Spiele schafft. Manchmal unterschätzt man die Kleinen aber auch und sie lösen Rätsel und Aufgaben viel schneller als man eingeplant hat. Für solche Fälle ist es empfehlenswert, noch ein zusätzliches Spiel in der Hinterhand zu haben. Besonders gut eignet sich dafür ein Spiel, das man beliebig oft wiederholen kann. Schließlich weiß man nie genau, ob alle Gäste pünktlich abgeholt werden.
  • Nicht immer wollen alle Kinder bei den geplanten Spielen und Aktivitäten mitmachen. Sei es, dass sie Müde sind, oder schlecht drauf, oder einfach keine Lust auf die Ritterspiele beim Kindergeburtstag haben. Dann eignen sich zum Beispiel unsere kostenlosen Ritter Ausmalbilder  gut, um sie zwischendurch zu beschäftigen.

Alle Infos zum Ritter Kindergeburtstag

  • Bei den Ritterspielen brauchen die jungen Ritter auch ruhmreiche Namen. Hier gibt es Tipps wie man mit den Kindern zusammen coole Ritternamen ausdenken kann.
  • Neben Spielen ist auch Basteln eine schöne Aktivität beim Kindergeburtstag. Hier haben wir Tipps, wie man mit Kindern eine coole Ritterburg basteln kann.
  • Und hier haben wir weitere Ideen vorgestellt, wie man einen Rittergeburtstag planen kann. Von der Einladung über die Deko bis hin zum Essen und Kuchen.

Der Artikel Ritterspiele Kindergeburtstag wurde zuletzt aktualisiert am 14.09.2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*