Kreuzritter Kostüm

Ein Kreuzritter Kostüm ist ein besonderes Ritterkostüm, das sich an der Kleidung der Kreuzfahrer orientiert, die zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert ausgezogen waren, um die heilige Stadt Jerusalem von den Nichtchristen zu befreien.

Die Kostüme reichen von der einfachen Tunika zum Überziehen bis hin zur aufwendigen Gewandung oder Rüstung für mehrere hundert Euro. Hier wollen wir einige Kostüme vorstellen, die uns besonders gut gefallen:

Kreuzritter Kostüm für Kinder

Kreuzritter Kostüm – Herren

Kreuzritter Helm

Bei manchen Kostümsets ist bereits ein Ritterhelm dabei, aber falls nicht, kann man eine passende Kopfbedeckung auch separat dazu kaufen.

Dieser Helm für Erwachsene (Einheitsgröße) in den Farben Grau und Gold ist aus Kunststoff gefertigt. Er verfügt über ein Visier mit zwei Schlitzen für die Augen sowie mehreren Lüftungslöchern an jeder Seite.

Helme für Kinder gibt es auch sehr viele. Eine Übersicht mit Helmen aus Pappe und Kunststoff gibt es hier: ➔ Ritterhelm Kinder


Welche Schuhe zum Kostüm?

Eine Herausforderung bei der Zusammenstellung eines Kostüms ist es oft, passendes Schuhwerk zu finden. Zu einem Kreuzritter Kostüm passen Lederschuhe sehr gut.

Alternativ gibt es auch Stulpen (z.B. aus Leder oder Stoff), die man einfach über die normalen Schuhe zieht.


Die Geschichte der Kreuzritter

Barbarossa.jpg

Von unknown illustrator – Digital image from http://crusades.boisestate.edu/Europe/germany11.html, Gemeinfrei, Link

Es war Papst Urban II, der Ende des 11. Jahrhunderts die Ritter zu den Kreuzzügen aufforderte. Von dem Begriff Kreuzzug leitet sich das Wort Kreuzritter ab. In der Zeit zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert war es die Aufgabe der Kreuzritter, die heilige Stadt Jerusalem von den moslemischen Arabern zu befreien. Viele Kreuzritter kamen nie in Jerusalem an, andere setzten sich  brutalen Kämpfen aus, um Jerusalem und weitere heilige Städte für das Christentum zu gewinnen.

An der Kleidung der damaligen Kämpfer orientieren sich die heutigen Kreuzritter Kostüme.

Die 3 Orden

Christus war am Kreuze gestorben. In seinem Sinne und für das Kreuz des Christentums wurden die Kreuzzüge ins Leben gerufen. Kreuzritter sahen sich selbst als die Streiter von Christus. Im Laufe der Zeit entstanden drei verschiedene Orden der Kreuzritter:

  • die Johanniter
  • die Templer (auch bekannt als Tempelritter)
  • der deutsche Orden

Das Ende der Kreuzzüge

Als der französische König Ludwig der IX starb, starben mit ihm auch die Kreuzzüge. Aber noch heute ist die heilige Stadt Jerusalem eine sehr umstrittene und hart umkämpfte Stadt, in der es kaum Frieden gibt.


Ähnliche Faschingskostüme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*